Friedenstauben gehackt – War es die NSA?

Großes Bohei fand der Angriff einer Möwe und einer Krähe auf zwei christliche Friedenstauben, die vom amtierenden Papst kürzlich aus dem Fenster geworfen wurden.Während der Gouverneur von Texas anfragte, ob es möglich sei, die in seinem Bundesstaat zum Tode Verurteilten im Vatikan aus dem Fenster zu stürzen, um sie von Vögeln zu Tode hacken zu lassen, kündigte Jaakko Iisalo an, rechtliche Schritte gegen den Kirchenstaat einzuleiten, da er den Markenschutz für sein Computerspiel »Angry Birds« verletzt sieht.

Die NSA wies bislang jeden Vorwurf zurück, sie sei für den Hacking-Angriff auf die Friedenshauben verantwortlich.

hinterlasse einen kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s